Mann mit lebensgefährlichen Verletzungen aufgefunden


In Friedrichshain hatten Passanten gegen 3.15 Uhr einen Mann auf der Kopernikusstraße aufgefunden der stark blutete und alarmierten die Feuerwehr. Der obdachlose Mann(44) wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wo er notoperiert wurde. Laut einer Sprecherin der Polizei sei sein Zustand nun stabil. 


Laut Polizei kam es wohl zu einer Auseinandersetzung, der verletzte Mann erlitt schwere Schnittverletzungen im Gesicht. 


Der Obdachlose hatte sich zuvor in einem Spätkauf Schnaps gekauft, dann seinen zwei Männer auf Ihn zugekommen. Als er den Schnaps nicht hergeben wollte besprühten die beiden Töter den Obdachlosen mit Reizgas, einer von Ihnen stach zu.


Kriminaltechniker sicherten am Morgen spuren vermaßen den Tatort.Die Kriminalpolizei der Direktion 5 ermittelt in dem Fall wegen gefährlicher Körperverletzung.