Nach Tötungsdelikt: Tatverdächtiger in Ahrensfelde festgenommen


Nach einem Tötungsdelikt am Donnerstagmorgen wurde ein Tatverdächtiger in der Dorfstraße in Ahrensfelde festgenommen. Die 3. Mordkommission ermittelt nun.


Am Donnerstagmorgen wurde eine leblose Frau in einer Wohnung in Charlottenburg aufgefunden. Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr wurden gegen 5.46 Uhr in die Christstraße alarmiert. Von wem, ist noch unklar. 

Landeskriminalamt Berlin.|Foto: Symbolbild /Kriminalreport
Landeskriminalamt Berlin.|Foto: Symbolbild /Kriminalreport

Ein Notarzt konnte wenig später nur noch den Tod der 64-jährigen Frau feststellen. Nach Informationen der Zeitung B.Z. soll die Frau Stichverletzungen aufweisen. Ermittler der Polizei sicherten wenig später Spuren in der Wohnung. 

Am Vormittag nahmen Beamte der Polizei einen Tatverdächtigen in Ahrensfelde fest.

Der Sohn der getöteten flüchtete nach der Tat, berichtet die Polizei. Eine Frau alarmierte die Polizei gegen 10.30 Uhr auf einen Friedhof in die Dorfstraße in Ahrensfelde, da ein Mann angab gesucht zu werden. 

Polizeibeamte aus Brandenburg und aus Berlin konnten den 40-jährigen Sohn der getöteten wenig später auf dem Friedhof festnehmen. Der 40-Jährige wurde nach Berlin gebracht und den Ermittlern der 3. Mordkommission übergeben. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0